LMG-Tour

Hey, ich bin Ludwig! Erkunde mit mir das LMG!

Mit dem Start der Tour akzeptierst Du, dass ein für die Funktionalität erforderliches Session-Cookie gesetzt wird.

Tour starten

Anmeldung Einschulung | LMG A-Z

 

Austausch Elsass

Frankreichaustausch (échange) der 7ten Klassen mit Dambach–la–Ville im Elsass (en Alsace): Teil 2

Am Donnerstag, den 16.05.2024, war es endlich (enfin) so weit! In freudiger Erwartung auf den Tagesaustausch starteten 33 Schülerinnen und Schüler sowie drei Französischlehrerinnen des LMG um 8.00 Uhr zu ihrem Ausflug ins benachbarte Elsass. (Chez nos voisins alsaciens)
Im Bus war gleich gute Stimmung (une super ambiance) und nach einer entspannten Fahrt mit Jean-Claude, unserem Busfahrer (notre conducteur de bus), erreichten wir zwei Stunden später unser Ziel, le Collège du Bernstein à Dambach. Dort wurden wir von unseren Austauschpartnern bei leichtem Nieselregen (une pluie trèsfine de printemps)empfangen.

Das Programm startete mit einem kleinen Empfang (un petit accueil) mit Snack und Orangensaft (du jus d’orange)in der schönen, hellen Kantine unserer Austauschschule (de notre collège binome).

Anschließend (ensuite) streiften die Schülerinnen und Schüler in Vierergruppen mit ihren Austauschpartnern (avec leurs corres) durch die schöne Altstadt (la bellevieille ville) des mittelalterlichen Kleinstädtchens, um in einer deutsch-französischen Stadtrallye mehr über die Geschichte (l’histoire) des Partnerortes zu erfahren.

Zwischen 12.00 Uhr und 15.00 Uhr (entre midi et quinze heures) hatten die deutschen Schüler (les élèves allemands) dann die Gelegenheit (l’occasion), ihre französischen Austauschpartner mit ihren Gastfamilien bei einem Mittagessen in der Gastfamilie (avec la famille d’accueil) und einem weiteren individuellen Programm kennenzulernen. (faire connaissance)

Auf die lange Mittagspause (la récré de midi) folgten verschiedene Kennenlern-spiele (des jeux pour mieux faire connaissance) auf dem Gelände des Collège, wie z.B. ein Blindenparcours, bei dem jede /jeder seinen Austauschpartner blind (aveugle) durch einen zuvor festgelegten Parcours führen sollte.

Den Höhepunkt des Nachmittags (le point culminant de l’après-midi) bildete sicher die Begrüßung der insgesamt über 70 Schüler/innen, Eltern und Lehrerinnen durch die französische Direktorin (ladirectrice française) Mme Monot sowie die
Cup-Song-Vorstellung (la présentation du cup-song) des auf elsässisch geschrie-benen Liedes „Wo ich wohn…“, einer Hymne auf die elsässische Heimat.
(auf youtube zu sehen vom 24.12.2021)

Vor der Abfahrt des Busses um 18.00 Uhr (Avant le départ du bus) durften sich die Schülerinnen und Schüler noch an einem leckeren Büffet, das die französischen Partner vorbereitet hatten, stärken.

Obwohl das Wetter eher regnerisch und wechselhaft war (un temps variable), war die Stimmung der Schülerinnen und Schüler sehr gut, und viele äußerten nach dem eintägigen Austausch den Wunsch (le voeux), im nächsten Jahr noch einmal mit der Schule nach Deutschland (en Allemagne) bzw. nach Frankreich (en France) fahren zu dürfen.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal bei unseren französischen Austausch-kollegen Mme Sittler und M. Bitté-Edel bedanken, die diesen Tag in Elsass so gut für uns vorbereitet haben. Un grand merci et espérons à bientôt! (Herzlichen Dank und hoffentlich bis bald wieder!)

Frau B. Stark-Heß (Französischlehrerin am LMG Pfinztal)

 

 
13.06.2024